Original Eggnog

eggnog

In den USA ist Eggnog zu Weihnachten nicht wegzudenken. Frohe Weihnachten und gutes gelingen!

Zutaten
6 Eier
500 ml Sahne
250 ml Milch
125 g Zucker
125 ml brauner Rum
100 ml Whiskey
100 ml Weinbrand
etw. Vanillaroma
Muskatnuss zum Garnieren

Zubereitung
Eier trennen und Eiweiß beiseite stellen. Eigelb mit Sahne, Milch, Zucker und Vanillaroma glatt rühren, bis sich der Zucker gelöst hat. Eiweiß steif schlagen und unter die Eigelbmasse heben, dabei auch vorsichtig den Alkohol unterrühren. Eggnogg im Kühlschrank einige Stunden durchziehen lassen. Zum Servieren etwas Muskatnuss darüber streuen.

Typischer Fruitcake

fruit-cake

ZUTATEN
Für 16 Stücke

1 Bio Zitrone
1 Bioorange
100 ml Brandy
100 g Sultaninen
100 g getrocknete Feigen
50 g getrocknete Aprikosen
100 g Trockenpflaumen
80 g Belegkirschen
25 g Orangeat
25 g Zitronat
100 g brauner Zucker
1 El Zuckerrübensirup
100 g weiche Butter
2 Eier
180 g Mehl
1 Tl Backpulver
2 Tl 5-Gewürze-Pulver
50 g Walnüsse
weiche Butter

DEKORATION
20 g Belegkirschen
ZUM TRÄNKEN DER KUCHEN
100 ml Brandy
60 g Butter

1. Am Vortag von Zitrone und Orange die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Saft mit Brandy mischen. Die Trockenfrüchte und Belegkirschen grob hacken, zusammen mit Orangeat, Zitronat, Orangen- und Zitronenschale mindestens 12 Stunden, am besten über Nacht (gerne auch länger), in der Brandy-Saft-Mischung einweichen. Zwischendurch ab und zu umrühren.

2. Am nächsten Tag braunen Zucker, Sirup und Butter in der Küchenmaschine gut aufschlagen, nach und nach die Eier zugeben. Mehl sieben, mit Backpulver und Gewürz mischen und unterrühren. Dann die eingelegten Früchte mit der Marinierflüssigkeit und die Nüsse unterkneten.

3. Von zwei kleinen Springformen (18 cm Durchmesser) die Ränder dünn mit Butter fetten und die Böden mit Backpapier auslegen. Den Teig in beide Formen aufteilen und die Oberfläche mit einem Löffel etwas glattstreichen.

4. Für die Dekoration die Belegkirschen halbieren und dekorativ auf den Kuchen verteilen.

5. Die Fruitcakes im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft 180 Grad) auf der 2. Schiene von unten 30 Minuten backen. Garprobe machen. Falls die Oberfläche zu dunkel wird, mit einem Stück Alufolie oder Backpapier abdecken.

6. Nach dem Backen die noch heißen Kuchen sofort mit etwas Brandy oder Orangensaft tränken und die Oberfläche anschließend dünn mit flüssiger Butter bepinseln. Abkühlen lassen.

In Frischhaltefolie einwickeln und gekühlt lagern (bis zu 3 Monaten
haltbar).

Weihnachts Brownies

chrismas-brownies

Zutaten

170 g Butter
4 Stk Eier
140 g Mehl (glatt)
1 Prise Salz
0.5 EL Vanillezucker
170 g Zartbitter-& Halbbitterschokolade (ges.)
200 g Zucker

Eine eckige Blechkuchenform/Springform mit Butter befetten und den Backofen vorheizen: bei Ober- und Unterhitze bei ca. 170°C.

Schokolade fein hacken und gemeinsam mit der Butter in einem kleinen Topf bei mäßiger Temperatur zum Schmelzen bringen, dabei umrühren. Danach vom Herd nehmen und glatt rühren.

In einer Rührschüssel Eier mit Zucker und Vanillezucker mit einem Mixer schaumig schlagen und danach die geschmolzene Schokolade einrühren. Schließlich Mehl mit Salz unterheben (kurz einrühren) – am besten per Hand mit einem Schneebesen, damit man nicht zu viel rührt.

Schließlich die Masse in der Form verteilen (halbes Backblech) und im vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten backen.
Nach dem Backen auskühlen lassen.

Weintrauben mit Rotweinsoße und Vanilleeis

Vanilleeis Thumbnail

Zutaten
1 Cup (ca. 237 ml) Rotwein
1Cup (ca 250 g) rote, kernlose Weintrauben
2 Esslöffel Blaubeermarmelade
2 Esslöffel Zimt
2 TL Mondamin
Vanilleeis
Zubereitung
Rotwein, Weintrauben, Marmelade und Zimt in einen Kochtopf geben, kurz umrühren und 5 Minuten kochen lassen. Mit etwas Mondamin andicken und mit Reichlich Vanilleeis servieren.

Guten Appetit!